2. März 2018

Kleines 1 x 1 des Dehnens - was, wann und wie


Regelmäßiges Dehnen ist für Pole Dance so wichtig, um Stück für Stück flexibler zu werden. Aber wann und wie dehnt ihr euch eigentlich am besten? Es gibt viele Meinungen zu diesem Thema und auch viele gutgemeinte Ratschläge, die jedoch nicht alle so gut für euren Körper sind.

Pole Dance trotz Hypermobilität?


Bisher hat mir fast jeder Orthopäde aufgrund meiner Hypermobilität davon abgeraten Pole Dance zu machen.

Hypermobilität bedeutet, dass die Gelenke (dazu gehören Sehnen, Bänder, Gelenkkapseln und Knorpel) nicht ganz stabil sind und sich infolge dessen oft über den „normalen“ Bereich hinaus bewegen lassen. Bei Frauen sieht man dies besonders häufig im Bereich der Ellbogen, was an sich nicht ungewöhnlich ist. Eine leichte Hypermobilität kommt laut meiner Physiotherapeutin sehr häufig vor. Ist die Hypermobilität allerdings ausgeprägter, muss man vorsichtiger mit seinem Körper umgehen.